Haben Sie Interesse am Autogenen Training? Dann laden Sie sich bitte die folgende pdf-Datei (116 kB) mit meiner Einführung in die Grundstufe des Autogenen Trainings herunter! Für Menschen mit mehr Geduld und Speicherplatz stelle ich auch eine illustrierte Version (mit 8,2 MB) zum kostenlosen Download bereit.

Meine ersten Erfahrungen mit dem Autogenen Training habe ich schon als Schüler gemacht. Ganz sicher hat anfänglich der Zufall eine entscheidende Rolle gespielt. Ich erinnere mich an eine sehr schlichte, nur wenige Seiten umfassende Broschüre, die mir in einer Buchhandlung in die Hände gefallen war. Dieses kleine Heft (“Fibel für autogenes Training”, W. König, G. di Pol, G. Schaeffer, Gustav Fischer Verlag Jena, 7. unveränderte Auflage 1984; inzwischen unter leicht verändertem Titel “Fibel für autogenes Training: Anleitung für Übende” von den gleichen Autoren bei G. Fischer in der 10. unveränderten Auflage, 1996, erhältlich) befindet sich noch immer in meinem Besitz. Das Selbststudium der sehr überschaubaren Grundlagen des Autogenen Trainings nach J. H. Schultz war jedenfalls der Anfang einer bis heute anhaltenden und sich durch meine berufliche Entwicklung noch intensivierenden Auseinandersetzung mit dieser Methode der “konzentrativen Selbstentspannung”. Während meines Medizinstudiums und eingehender während meiner Facharztweiterbildung habe ich mit großem Gewinn angeleitete Kurse für Autogenes Training besucht. Meine Motivation zur Beschäftigung mit dem Autogenen Training speist sich bis heute aus zwei Quellen. Ich schätze AT als leicht umsetzbaren Weg zu innerer Ausgeglichenheit und Frische in der eigenen regelmäßigen Anwendung. Seit vielen Jahren biete ich zudem in meiner klinischen Tätigkeit als Krankenhausarzt Einführungskurse für die AT-Grundstufe für Patienten und Kollegen an.

Immer wieder bin ich aus dem Kreis der Teilnehmer meiner Kurse gebeten worden, meine Anleitungen und Hinweise in einer eigenen kurzen Darstellung zusammenzufassen. Diesem vielfach geäußerten Wunsch bin ich nun nachgekommen.